Wer spart mehr - Frauen oder Männer? Das digitale Finanzportal Joonko hat das Sparverhalten der Deutschen untersucht und dabei die unterschiedliche Sparneigung der Geschlechter unter die Lupe genommen.

So zeigt sich, dass Frauen etwas sparsamer sind als Männer: Während von den weiblichen Befragten 53% angaben, in Zukunft mehr Geld auf die Seite legen zu wollen, waren es bei den männlichen 46%.


Dazu ist erstaunlich: Obwohl die jüngere Generation die Zeiten hoher Zinsen, in denen Sparen sich noch richtig gelohnt hat, kaum kennt, ist der Sparwille gerade bei Frauen der Generation Y sehr ausgeprägt: So gaben 65% der weiblichen Befragten zwischen 18-39 Jahren an, dass sie künftig mehr Geld zur Seite legen wollen. Mehr als über alle Altersgrupppen verteilt!


Wir finden das super und gratulieren allen Sparfüchsinnen zu vollen Konten und Depots! Wichtig ist allerdings in Zeiten der so niedrigen Zinsen, gerade bei langem Anlagehorizont, das zur Verfügung stehende freie Geld in der Zwischenzeit auch wertsteigernd anzulegen. Let's go, Ladies!


Quelle: Finanzwelt