Letzte Woche haben wir Dir 5 Dinge genannt, für die wir unser Geld nicht mehr ausgeben. Heute möchten wir 5 Kategorien vorstellen, die wir zwar noch kaufen, und deutlich reduziert, auf die wir aber komplett verzichten wollen. 😉 Hier unsere Top 5:

1. Fast Fashion
Sich ab und zu ein neues und günstiges Kleid von H&M, Zara und Co. zu kaufen ist sicher ok. Aber die Doku "The True Cost – Der Preis der Mode" (absolute Empfehlung!) hat uns im Hinblick auf Umweltverschmutzung und Arbeitsumständen bei Fast Fashion die Augen geöffnet. Wir shoppen nicht nur generell weniger, sondern ziehen auch Alternativen wie Second Hand Shops in Betracht. Der Kauf eines hochwertigen Pullovers lohnt sich zB in unseren Augen viel mehr als 5 günstige von Zara zu kaufen, die nach ein paar mal Waschen verzogen sind…


2. Duplikate
Das betrifft eher mich (Steffi): Wenn mir etwas Klamotten-technisch richtig gefällt, kaufe ich gleich ein paar Versionen als Backup. Hiervon möchte ich definitiv wegkommen, da ich so viele Alternativen gar nicht brauche - ein paar auserwählte Modelle reichen vollkommen, und jeder weitere „ähnliche“ Kauf bereichert die Garderobe eh nicht!

3. Chemiebomben-Kosmetik
Viele Produkte in unserer Beauty-Routine haben wir bereits durch natürliche Varianten ersetzt - und die Haut dankt es uns! Leider finden wir nicht über alle Beauty-Kategorien hinweg gute Naturkosmetik-Alternativen. Trotzdem sind wir immer auf der Suche und hoffen, bald komplett auf Cremes, Gels etc. mit chemischen Inhaltsstoffen verzichten zu können.

4. Modeschmuck
Immer wieder sieht man beim Bummeln oder auf Reisen schönen Modeschmuck und schlägt zu. Leider ist die Freude meist nur von kurzer Dauer, da die Qualität oft nicht stimmt. Daher konzentrieren wir uns lieber auf einige ausgewählte, aber hochwertige Echt-Schmuck-Stücke, an denen wir noch lange Freude haben.


5. Neue Elektronik Ob das aktuelle IPhone oder der neue Fön von Dyson...Es ist schon verlockend, sein älteres Gerät durch ein neues und angeblich besseres Modell zu ersetzen. Wir möchten zukünftig unsere Gadgets so lange nutzen, bis sie tatsächlich nicht mehr brauchbar sind. Das ist Besser für die Umwelt und das Portemonnaie!